Zwei Rad-Enthusiasten auf gemeinsamer Mission

Guido Dohm, Diplom-Ingenieur (Textil- und Bekleidungstechnik) ist verheiratet und Vater von 4 Kindern. Als neuer CEO von Paul & Prediger und zuvor Top-Manager der Kinderfahrradmarke woom und Jack Wolfskin schlägt sein Herz für das Radfahren und damit auch für Frank´s Weltrekordversuch hoch.

Was macht eigentlich Paul & Prediger und was ist die Vision?

Wir sind Online-Händler für die Community der Urban Cyclists und wollen Menschen auf dem Rad gut aussehen und sicher ankommen lassen. Unser Motto: Fashion, Function, Fahrrad. Damit leisten wir einen Beitrag, um die Radfahrsaison zu verlängern und nicht nur bei schönem Wetter auf das Rad umzusteigen. Perfekt ausgestattet kann man das ganze Jahr über Rad fahren.

Was treibt Dich an, Guido, Frank in seiner Aktion rund ums Radfahren und Nachhaltigkeit zu unterstützen?

Als früherer CEO der beliebten Kinderfahrradmarke woom habe ich mir immer wieder die Frage gestellt, was alles dazu beiträgt, dass Kinder das Radfahren lieben. Wenn es nämlich gelingt, schon die Kinder für das Radfahren zu begeistern, bleibt diese Begeisterung oft für das ganze Leben. Frank hat die Vision, jeden Menschen von klein bis groß für das Radfahren zu begeistern und sie zu inspirieren, nachhaltiger und gesünder zu leben. Das verbindet uns.

Was glaubst Du braucht es, um möglichst viele Menschen zu bewegen, noch mehr auf das Fahrrad als Hauptfortbewegungsmittel umzusteigen?

Es braucht in den Städten eine bessere Infrastruktur. Im Ausland gibt es viele Musterbeispiele, von denen wir uns in Deutschland etwas abschauen könnten. Man muss dafür das Rad nicht sprichwörtlich neu erfinden. Gut ausgebaute, sichere Schnellwege für Radler durch die gesamte Stadt bis in die Außenbezirke. Um das Fahrrad dann in allen Lebenslagen und bei jedem Wetter als echte Alternative zu Auto, Bus und Bahn zu etablieren, braucht es außerdem gute Ausrüstung, in der man sich wohlfühlt, mit sinnvollen Details, die genau auf die Bedürfnisse der Urban Cyclists und Pendler zugeschnitten sind.

Paul & Prediger in Kürze

Radfahren ist Mobilität, macht Spaß, hält fit und ist gut für die Umwelt. In der Freizeit gehört das Fahrrad längst selbstverständlich dazu, aber wir sind überzeugt, dass das Fahrrad auch ein ideales Verkehrsmittel für den Alltag ist.

Um das Fahrrad in allen Lebenslagen und bei jedem Wetter als echte Alternative zu Auto, Bus und Bahn zu etablieren, braucht es gute Ausrüstung, die sowohl geschmackvoll und modisch als auch bequem, atmungsaktiv, wasserdicht, winddicht und sicher ist. Weil der Gründer von JobRad, Ulrich Prediger, ein solches Angebot im Handel vermisst hat, ist in ihm die Gründeridee für Paul & Prediger herangereift. Seit 2008 setzt sich Ulrich Prediger bei JobRad mit ganzer Leidenschaft dafür ein, mehr Menschen aufs Rad zu bringen. Bei Paul & Prediger arbeiten wir nun daran, die Menschen auf dem JobRad auch gut aussehen und sicher ankommen zu lassen. Dazu werden wir in den nächsten Monaten ein kuratiertes, feines Sortiment mit gut aufeinander abgestimmten Produkten relevanter Marken aufbauen. Die besten Artikel werden zu modernen Outfits gestylt, um die JobRadler und alle Urban Cyclists zu inspirieren, wie sie auf dem Rad gut aussehen und zugleich sicher und entspannt ankommen können. Dabei werden außer dem Modegrad und einem geschmackvollen Look auch Nachhaltigkeit und Funktion eine große Rolle spielen. Paul & Prediger wird also sein Profil deutlich schärfen und sich in den nächsten Monaten sehr verändern. Damit wird auch eine neue Namensgebung verbunden sein. Man darf gespannt sein.

Don’t stop here

Weitere News zu THE5000+

Partner

VAUDE stattet Frank und sein Team aus

Das Familienunternehmen VAUDE steht für umweltfreundliche, klimaneutrale Outdoor-Produkte aus fairer Herstellung und hat Frank und sein Team mit der passenden Ausrüstung für THE5000+ ausgestattet.  Einfach

Weiterlesen »